Freitag, 22. Januar 2016

Der Mond geht auf



Sparkassenstiftung verschenkt Musikbücher über den Lüneburger Komponisten Johann A. P. Schulz 

Lüneburg. „Der Mond ist aufgegangen“: So wie das wohl bekannteste Lied des Komponisten Johann Abraham Peter Schulz heißt auch ein neues Buch über den „Liedermann des Volkes“, wie er sich selbst genannt hat. Exemplare der druckfrischen Erstauflage hat die Sparkassenstiftung Lüneburg im Dezember ausgeschrieben und jeweils 35 Stück jetzt an Schulen in Embsen und Bardowick gespendet.
An der IGS Embsen hat sich Lehrer Willi Max um einen der Klassensätze beworben und gewonnen. „Wir entwickeln unsere Unterrichtsmodule neu, und ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, Musik mit der Geschichte des Ortes zu verbinden“, erzählte er bei der Übergabe der Bücher an seine achte Klasse. „Da passt dieses Buch perfekt.“ Schulleiterin Eva Peetz freute sich, dass nach zwei gewonnenen Bewerbungen für Projekte aus dem Topf DAS TUT GUT der Sparkasse Lüneburg nun erneut ein Lehrer eine erfolgreiche Idee angeschoben hat. „Wir versuchen, das zu leben, was wir unseren Schülern beibringen wollen.“ 
 
Nina Lawryniuk und Lea Zerbe brachten die 35 Musikbücher in der IGS Embsen vorbei, gefreut haben sich darüber nicht nur die Achtklässler, sondern auch Lehrer Willi Max und Schulleiterin Eva Peetz (v.l.). (Foto: Sparkassenstiftung, Lüneburg, Januar 2016)

Zweite Gewinnerschule ist die Hugo-Friedrich-Hartmann-Oberschule in Bardowick. Musiklehrerin Juliane Kliemann hat schon bei dem Projekt „Klasse! Wir singen“ gemerkt, dass durchaus selbst Oberschulklassen für Volkslieder zu begeistern sind – auch in der heutigen Zeit. „Deswegen habe ich mich beworben und freue mich sehr, dass wir einen Klassensatz des Buches bekommen.“
Den Band hat eine Arbeitsgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Schwedt/ Oder gestaltet, dort ist Schulz im Jahr 1800 gestorben. Auch Lüneburg kommt selbstverständlich in dem Buch vor: zum Beispiel die Bronzebüste vor der Ratsbücherei, die seit 2002 an den Komponisten erinnert, die Adresse seines Wohnhauses in der Oberen Schrangenstraße 8 und natürlich das Glockenspiel im Rathausturm, das seit 1956 jeden Tag um 18 Uhr – außer im Winter – die berühmteste Melodie des Komponisten spielt: „Der Mond ist aufgegangen“.
Als die Musikschule sich mit ihrem Projekt an die Sparkassenstiftung Lüneburg wandte, war für Geschäftsführer Carsten Junge schnell klar, es musikbegeisterten Schülerinnen und Schülern zur Verfügung zu stellen. Wer sich für das Buch interessiert, kann sich weiterhin an die Sparkassenstiftung wenden: Lea Zerbe hilft unter der E-Mail-Adresse kontakt@sparkassenstiftung-lueneburg.de weiter.

Text: Sparkassenstiftung